Hauptseite
zurück
Inhaltsverzeichnis
Updates
Tagebuch
Mein Katzenleben
Im Katzenhimmel
Meine Freunde
Geschenke
Aktionen
Awards
Links
Soll ich?
Katzenmaerchen
Literarisches
Lustiges
Top Listen
Copyright
Pfotenbuch

Impfungen

Rechtzeitige Schutzimpfungen sind auch für uns Katzen wichtig, sie bewahren uns vor gefährlichen Krankheiten

Wann und wie:
Jungtiere werden zwischen der 6. und 8. Lebenswoche erstmalig geimpft. 4 Wochen später erhalten sie eine erneute Injektion, um die Grundimmunisierung abzuschließen. Danach ist eine jährliche Wiederholung notwendig.

Warum Impfen:
Die Auseinandersetzung des Organismus mit verschiedenen Erregern führt zur Bildung von Antikörpern. Diese werden mit der Muttermilch übertragen, so daß die Welpen nach ihrer Geburt auf diese Weise geschützt sind. Der Schutz hält aber nur wenige Wochen an und die Katzenbabys müssen durch Impfungen zur Bildung eigener Schutzstoffe angeregt werden. Die Grundimmunisierung ist der erstmalige Aufbau eines Impfschutzes, da dieser zeitlich begrenzt ist, müssen Wiederholungsimpfungen vorgenommen werden, nur so ist die Katze dauerhaft geschützt.

Warum ein Impfpass:
Zur 1. Impfung bekommt Ihre Katze einen Impfpass. Heben Sie Ihn gut auf, denn es stehen alle Daten über bereits erfolgte Impfungen und persönliche Daten Ihrer Mietze drin und auf Reisen benötigt man den Impfpass zum Nachweis der benötigten Schutzimpfungen.

Gegen was Impfen:
In der 6. bis 8. Woche wird gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft. Das wird in der 10. bis 12. Woche wiederholt und am besten mit einer Tollwutimpfung kombiniert. Katzen, die frei herumlaufen, sollten 1 x jährlich gegen Leukose geimpft werden. Diese Impfungen müssen regelmäßig wiederholt werden: Katzenschnupfen und Tollwut jährlich, Katzenseuche alle 2 Jahre.

 Ranking-Hits