Hauptseite
zurück
Inhaltsverzeichnis
Updates
Smoky
Benni und Pueppi
Awards
Links
Katzenmaerchen
Literarisches
Lustiges
Copyright
Pfotenbuch

Ernaehrung

Für Katzen ist Fleisch lebensnotwendig, denn sie sind - mehr noch als Hunde - auf die Aminosäure Taurin angewiesen!

Warum wir Gras brauchen: Wir legen Wert auf ein tiptop gepflegtes Fell, dafür putzen wir uns drei Stunden am Tag (na ja, ich vielleicht nicht ganz so viel). Klar, daß viele Harre im Magen landen. Spezielles Katzengras hilft, die Haarballen loszuwerden und versorgt uns mit dem wichtigen Enzym Folat. Übrigens fresse ich in Kos draußen jedes Sorte Gras - geht auch!

Der Irrtum mit der Milch: Nicht Milch sondern Wasser ist für Katzen das beste Getränk. Kuhmilch sollte nur in kleinen Mengen gegeben werden, wenn überhaupt. Von der enthaltenen Laktose bekommen wir nämlich leicht Durchfall. Besser: Ab und zu etwas Joghurt geben, der verursacht keine Probleme. Da fällt mir ein: Die einzige, die Milch vertragen hat, war die Alte aber vielleicht gaben meine Menschen ihr auch nur Milch, weil sie so uralt war. Übrigens Katzenmilch schmeckt (mir) nicht!

Ernährungsfehler: Tischreste haben zu viel Fett, zu wenig Eiweiß, sind zu stark gewürzt und oft unverträglich. Zu viel Fleisch: Zu wenig Kalzium, zu viel Phosphor, Knochen und Gelenkschäden drohen. Höchstens alle 14 Tage frische Leber geben. Rohes Futter birgt Risiken: Schweinefleisch hat manchmal das Aujeszky-Virus, Geflügel Salmonellen, Seefisch Bandwurmfinnen und Flußfisch zerstört Vitamin B1,

Wenn das Futter mal nicht aus der Dose sein soll: Trockenfutter ist vollwertige Katzennahrung aber Achtung. Trockenfutter enthält ca 15% Wasser, Dosenfutter (und Tütchen) bis zu 75%. Diesen Unterschied müssen wir Katzen durch Trinken ausgleichen. Tatsache ist aber, daß Katzen (als einstige Wüstenbewohner) eher wenig trinken. Also, immer einen Wassernapf bereitstellen aber bitte weg von Fressen, denn unsere wilden Verwandten sind ja auch vom Futterplatz zur Wasserstelle gezogen... Ach ja, ich persönlich mag am liebsten diese Tütchen!

Und dann gibt es noch diese wunderbaren Kleinigkeiten, die Menschen manchmal ihren Katzen geben, wenn sie gut drauf sind. Ich habe da so meine Vorlieben, denn ich nehm' ja nicht alles, was sie mir so geben!

Das Beste ist nur gut genug für mich. Ich kriege Trockenfutter von Royal Canin: Im Sommer, wenn ich in den Garten kann die Sorte Sensible 33, im Winter die Sorte Indoor 27. Dieses Futter ist grade für kastrierte Kater gut, da es Harnsteinen vorbeugt. Zu mehr Infos gelangt Ihr, indem Ihr die Päckchen anklickt.

Hier geht's zurück zu "soll ich?"

 Ranking-Hits