Hauptseite
zurück
Inhaltsverzeichnis
Updates
Smoky
Benni und Pueppi
Awards
Links
Katzenmaerchen
Literarisches
Lustiges
Copyright
Pfotenbuch

Krankheiten

Eigentlich sollte dieses Kapitel ja Gesundheitsvorsorge heißen aber leider werden auch wir Katzen manchmal krank und damit Ihr Menschen wißt, was dann zu tun ist, hier ein paar Tips: 
Zu Tips für Impfungen geht's hier und hier erkläre ich ein paar schlimme Krankheiten! und dann gibt es auch noch Versicherungen!
Manchmal helfen auch Bachblüten.

Gut gepflegte Katzen werden selten krank. Beruhigend für die Menschen und ein Grund, unsere Katze ganz besonders liebevoll zu pflegen. Streicheleinheiten gehören ausdrücklich dazu. Auch bei Tieren stärken liebevolle Berührungen erwiesenermaßen das Immunsystem. Einer der Gründe übrigens, warum Streuner anfälliger für Krankheiten sind, als Katzen mit Familienanschluß.

Gesundheitsvorsorge bei Katzen besteht aus vielen Selbstverständlichkeiten: Katzenklo und Futterplatz sauber halten, auf ausgewogene Ernährung achten, einen zugfreien Schlafplatz und ein von Flöhen und Milben freies Fell. Anzeichen für Befall sind heftiges Kratzen und Ohrenschütteln.

Gesunde Katzen haben klare Augen, ein glänzendes Fell und rosa Maulschleimhäute. Sie fressen und verdauen regelmäßig und sind neugierig. Abweichungen davon sind ein Grund, so schnell wie möglich den Tierazt aufzusuchen, denn Katzen sind weder besonders zäh, noch haben sie "sieben Leben". Nur eins - und daran sollen sie sich lange erfreuen, auch Euch, den Menschen zuliebe.

Ohne Tierarzt geht es nicht

Auch gesunde Katzen müssen zum Tierarzt. Erstmals mit 8 bis 9 Wochen zur unerläßlichen Impfung gegen die Katzenseuche und den ebenfalls sehr gefährlichen Katzenschnupfen. Informieren Sie sich dort, welche Impfungen sonst noch für Ihr Tier notwendig sind (z.B. Leukose, Tollwut, FiP). Der Schutz muß regelmäßig erneuert werden. Einmal pro Jahr sollten Sie Ihre Katze durchchecken und dabei die Routinen erledigen lassen wie Wurmkur, Augen-, Ohren- und Zahnkontrolle. Auch für Nachwuchsverhütung ist der Tierarzt der richtige Ansprechpartner.Ranking-Hits