Hauptseite
zurück
Inhaltsverzeichnis
Updates
Smoky
Aktionen
Awards
Links
Soll ich?
Katzenmaerchen
Literarisches
Lustiges
Top Listen
Copyright
Pfotenbuch
Tagebuch
Benni und Pueppi

Leben in Berlin

Nach ein paar Stunden lebe ich mich immer in der Wohnung im 2. Stock richtig ein. Ein tolles Katzenklo gibt es hier - die Steine duften richtig gut . Und dann das Fressen: Alles für mich und keiner klaut mir 'was. Ich verlange jetzt immer das Beste: Keine Büchsen, nur diese kleinen leckeren 100 Gramm-Tütchen. Wißt Ihr was: Meine Menschen kaufen es zwar, meinen aber "nächsten Sommer sind wir wieder in Griechenland und da wird gegessen, was in den Napf kommt".
Leider kann ich hier nicht in den Garten aber es ist meistens sowieso zu kalt und Regen oder Schnee mag ich auch nicht so doll. So schaue ich aus dem Fenster oder sitze auf dem Balkon. Sonst bewege ich mich nur, weil meine Menschen das so wollen: "Katzenfliegen" bedeutet nach künstlichen Mäuschen an einer Angel springen so hoch man kann, nach Alubällchen rennen und so weiter.
Ach ja - beinahe hätte ich's vergessen - morgens nachdem Ralf aufgestanden ist, läßt er mir in der Küchenspüle ein Bad ein. Wirklich, ich steige in die Spüle und rudere mit den Vorderbeinen im Wasser, bis ich völlig naß bin. Dann schüttele ich das Wasser ab, wie ich es wohl 'mal bei einem Hund gesehen habe und dann bin ich bereit zum Frühstück. 

Neulich habe ich Helge Schneider im Fernsehen gesehen - echt bescheuert der Mensch: Katzenklo... doof... ich geh' viel lieber in den Garten aber das geht leider nicht in Berlin. Dann klettere ich halt schön im gut gefüllten Wäscheschrank. Ich will hier gar nicht raus, wenn so viel Schnee ist wie auf dem Bild rechts...
Ich muß Euch erzählen, was wir am 9.11.00 gemacht haben: Ich verstand zwar nicht, warum meine Menschen nicht in Kos oder in Berlin bleiben können aber anscheinend muß das so sein. Ich bin froh, daß sie dieses Mal Tickets mit Olympic gekauft hatten und wir von Athen direkt nach Tegel fliegen konnten. Ich habe versucht, ganz cool zu bleiben, war aber doch froh, als wir angekommen sind. 
Ach, neulich hatte ich große Panik: Ralf hat nach 3 Wochen Berlin schon wieder Koffer gepackt! Inzwischen habe ich gemerkt, daß er alleine weggefahren ist, weil er zwischendurch ein paar Wochen in Zypern gearbeitet hat. Finde ich auch nicht gut aber besser er ist verreist und ich bleibe hier und muß nicht fliegen!

Also, jetzt habe ich meinen Menschen Christa überzeugt, daß ich auch mal im Haus 'rumlaufen kann. Ich kenn' die Wohnungen der Nachbarn viel besser als meine Menschen. Am liebsten bin ich bei Blum's. Meine Dosis nennen das jetzt Rent a cat!

Schaut mal, wie man auch mit künstlichen Mäusen spielen kann, ist zwar nur ein Ersatz aber besser als nichts. Also in Kos mache ich das ja nicht aber hier in der Wohnung ist es schon lustig, besonders, wenn meine Dosis die Mäuse werfen.

Dann gibt's auch Gras in Berlin (in kleinen Töpfen - komisch).

Dann habe ich diesen Winter noch 'was Tolles herausgefunden: Ich verstecke mich unter der Überdecke im Bett und freue mich, wenn meine Dosis mich ganz aufgeregt suchen.

2003 bin ich schon zum 4. Mal in Berlin. Bin ich schon sooo alt?

 

 

Ich habe einen neuen Kratzbaum auf dem Balkon bekommen, der im Sommer in den Keller geräumt wird - aber dann bin ich ja eh' nicht hier. Außerdem wurde der Balkon neu vernetzt, damit ich nicht aus Versehen runterfalle, wenn ich rausgucke!

 

 

 

Schaut mal, wie wohl ich mich auf meinem neuen und viel größerem (Innen)-Kratzbaum fühle. Der reicht jetzt bis zur Zimmerdecke und ich verteidige ihn ganz eifrig: Niemand darf ihn anfassen. Die beiden Tiere übrigens hängen an Gummifäden. Früher hab ich Gummis gefressen aber jetzt weiß ich, daß man damit auch prima spielen kann ;-)

 

Na, und dann sind da noch die vielen Kartons, die bei der Küchenrenovierung angeliefert wurden. Ganz tolle Verstecke!

 

 

 

 

 

Bei meinem 5. Aufenthalt in Berlin wurde ich erst mal 2 Wochen alleine gelassen, denn meine Menschen sind in die Karibik geflogen und da wollte ich nicht mit (na ja eigentlich wollten sie mich nicht mitnehmen aber unsere Nachbarin hat ja wie immer mein Katzenklo sauber gemacht und die Tütchen aufgerissen, da ich das immer noch nicht selbst kann. Dann haben sie mir ein Bild von einer Tauchkatze mitgebracht - aber das kann ich denn doch nicht so ganz glauben. Klickt auf das kleine Bildchen und Ihr werdet sehen!

 

Das ist einer meiner Lieblingsplätze - schön an der warmen Heizung im Winter. Nur wieso habe ich auf einmal zwei Schwänze?

Ach Quatsch, der eine gehört zu dem kleinen Fell auf dem ich liege!

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich unter diesem stachligen Monster, das meine Menschen Weihnachtsbaum nennen... Tzzz, wenigstens Leckerlis hab ich dort gefunden. Übrigens habe ich jetzt gelernt, diese keinen Pakete selbst zu öffnen, seitdem stehen die nur noch im Schrank, wo ich nicht rankomme und ich bekomme diese kleinen Dinger unter Aufsicht zugeteilt. Hätte ich vielleicht doch nicht verraten sollen, wie das geht mit dem Öffnen!

 

 

 

 

Im Winter 05/06 habe ich was Neues ausprobiert: Immer schon parat sitzen, wenn meine Menschen Essen wollten. Na ja, manchmal hat es auch nicht geklappt...

 

 

 

 

 

Dann diese tollen Schafsfelle - habt Ihr solche Felle auch schon mal ausprobiert?...

 

 

...traumhaft maunz ich Euch...

 

 

 

 

 

 

 

Ach ja... immer wenn es mal nicht gescheit hat, war ich auf dem Balkon...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In meiner Schmuseecke bin ich Kapitän!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr glaubt ja gar nicht, wie angenehm solch eine Wärmelampe für die alten Knochen ist. Da fühl ich mich gleich wieder wie ein junger Hüpfer!