Hauptseite
zurück
Inhaltsverzeichnis
Updates
Tagebuch
Mein Katzenleben
Im Katzenhimmel
Meine Freunde
Geschenke
Aktionen
Awards
Links
Soll ich?
Katzenmaerchen
Literarisches
Lustiges
Top Listen
Copyright
Pfotenbuch

Versicherungen

Nicht nur mit Vermietern oder Nachbarn kann es Ärger geben - auch mit anderen Personen, vor allem, wenn Hund oder Stubentiger etwas anstellen. Daher empfiehlt es sich, eine Versicherung für das Tier abzuschließen. Vorsicht - Versicherer unterscheiden zwischen zahmen und nicht zahmen Tieren.
Kleinvögel, Nager und Katzen brauchen keine spezielle Versicherung. Was sie zernagen, zerkratzen, verschmutzen oder beschädigen, bezahlt die private Haftpflichtversicherung.
Für Hunde und Pferde ist eine Tierhalterversicherung zuständig. Sie kommt für Personenschäden z.B. infolge von Hundebissen oder Pferdetritten sowie Sachschäden auf.
Wenn unsere kleinen Lieblinge zum Tierarzt müssen, kann's teuer werden. Eine Tierkrankenversicherung deckt das ab. In Deutschland gibt es dafür zwei Gesellschaften:
Uelzener, Tel. 0581/80700. Vollversicherung, Operationskostenversicherung sowie Krankenhaustagegeld (sollte Frauchen ins Krankenhaus müssen, gibt's Zuschuss für den Aufenthalt in der Tierpension).
Agila, Tel. 0511/3032345. Sie zahlt auch bei homöopatischen Behandlungen.

 Ranking-Hits